Adaptiver Regler (CTP) Liefertermine sicher bestimmen
Adaptiver Regler (CTP) Liefertermine sicher bestimmen
Adaptiver Regler (CTP) Liefertermine sicher bestimmen
Adaptiver Regler (CTP) Liefertermine sicher bestimmen

CTP - Liefertermine auf Knopfdruck verlässlich zusagen

CTP (Capable-To-Promise) ist ein Simulationsverfahren für die schnelle Lieferterminermittlung im Vertrieb. Gewöhnlich basieren Terminaussagen für die angefragten Produkte auf Erfahrungswerten. Hierbei findet die aktuelle Ressourcensituation nur unzureichend genau Berücksichtigung. Klassische ERP Systeme bieten keine praktikable Lösung für dieses Problem. Die Folge sind verspätete Lieferungen und unzufriedene Kunden.
Mit der Lösung von Berghof-CTP können Vertriebsmitarbeiter unkompliziert den frühestmöglichen Liefertermin auf Knopfdruck ermitteln.

Kundenorientierung – maximale Termintreue

CTP prüft den kompletten Auftragsdurchlauf für ein Produkt - von der Materialbeschaffung bis hin zum Versand und liefert so dem Vertrieb exakte Liefertermine.

Im Hintergrund wird blitzschnell die Deckungsrechnung für den neuen Auftrag simuliert. Freie Lagerbestände und geplante Zugänge für die gesamte Stückliste werden berücksichtigt und sofort für den Kundenauftrag reserviert. Bereits reservierte Bestände werden nicht nochmals verplant. Eine Kanabilisierung durch andere Aufträge wird vermieden. Als zusätzlicher Garant für tatsächlich realisierbare Termine führt CTP bei der Simulation eine Vorwärtsterminierung durch. Auftragsstarttermine können so nie in der Vergangenheit liegen.

Kundenindividuelle Anforderungen automatisiert

CTP bietet weitergehende Funktionen, die den vielfältigen Szenarien im Vertrieb gerecht werden. So wünschen Kunden in vielen Fällen die Komplettlieferung des gesamten Auftrages, wenn dieser aus mehreren Positionen besteht.

Mit CTP können auf Wunsch alle Auftragspositionen inklusive ihrer Fertigungsstrukturen an der Position mit dem zuletzt realisierbaren Liefertermin ausgerichtet werden. Dies bietet neben der sofortigen Aussage eines Liefertermins den Vorteil, dass die Fertigung und der Einkauf aller Auftragspositionen synchron erfolgen – Ressourcen werden nicht zu früh eingeplant.

Individuell kann eine Pufferzeit festgelegt werden, welche die Verfügbarkeit zum Liefertermin absichert. Ein weiteres Vertriebsszenario sind kundenindividuell vereinbarte Lieferrhythmen, die sich durch bestimmte Transport- und Versandgepflogenheiten ergeben. In diesem Fall ist es sinnvoll Positionen mehrerer Aufträge an den spezifischen Versandtagen auszurichten. Auch diese Herausforderung kann CTP automatisch bewältigen.

Jeder Vertriebsmitarbeiter erhält damit die Fähigkeit schnell und zuverlässig exakte Liefertermine zu ermitteln, selbst wenn komplexe Situationen berücksichtigt werden müssen.
Das sichert Wettbewerbsvorteile bei gleichzeitig niedrigem Planungsaufwand.

Simulation - Transparenz über Fehlteile

Neben der Ermittlung der Liefertermine ist CTP auch für umfangreiche „Was wäre wenn“-Analysen in der Disposition oder Fertigungsplanung einsetzbar.

Auf Basis des Wunschtermins können flexible Simulationen der Deckungssituation für unterschiedliche Terminszenarien durchgeführt werden. Im Ergebnis werden alle Fehlteile, auftretender Rückstand sowie die Engpassressourcen ermittelt. Die Kapazitätsprüfung erfolgt gegen unbegrenzte Kapazitäten. Basis der Simulation können Grunddaten oder Fertigungsaufträge sein. Analog können auch auf Basis des Produktionsstarttermins flexible Simulationen der Deckungssituation durchgeführt werden.
Für den gewünschten Produktionsstart wird auf Knopfdruck die Fehlteilsituation transparent.